INTERNATIONALES NACHBARSCHAFTSFEST IM BAHNHOFSVIERTEL

Veröffentlicht am 25.06.2017 in Stadtteil

Ortsvorsteher Oliver Strank (links) und Mit-Organisator Oskar Mahler (rechts)

Am Abend des 24. Juni 2017 gab es im Frankfurter Bahnhofsviertel in der Elbestraße zwischen Taunus- und Niddastraße ein Nachbarschaftsfest, wie es wohl nur in Frankfurt am Main möglich ist.

Der Besitzer des Kult-Kiosks „Yok Yok“, Nazim Alemdar, der Betreiber von „Alims Fischimbiss“, Alim Cosgun, und der Stadtteilbildhauer und Ausländerbeauftragte des SPD-Ortsvereins Bahnhof/Gutleut , Oskar Mahler, hatten (wie auch schon im vergangenen Jahr) am Ende des Ramadans zu einem gemeinsamen öffentlichen Fastenbrechen ins Bahnhofsviertel eingeladen.

Der Anteil der Ausländer in Frankfurt beträgt 28,8 %, im Bahnhofsviertel sogar 58,1 %, jeder zweite Frankfurter hat einen Migrationshintergrund. Dazu passt, dass es in Frankfurt mehr als 160 Gemeinden aller Weltreligionen gibt: Rund 94 christliche Gemeinden (katholische, evangelische, freikirchliche und christlich-orthodoxe), 44 muslimische (Sunniten, Schiiten, Aleviten, Ahmadiyya), 7 Hindu-Tempel und 9 buddhistische Zentren.

Schon lange vor dem ersehnten Sonnenuntergang kamen sie zusammen: Menschen aus den verschiedenen Herkunftsländern, mit verschiedenen Religionen, Männer und Frauen, hell- oder dunkelhäutig, zum fröhlichen Plaudern und in Erwartung, endlich etwas essen zu dürfen.

Der Ortsvorsteher und SPD-Bundestagskandidat Oliver Strank verkündete stolz, Frankfurt sei die internationalste Stadt Deutschlands, „die kulturelle und religiöse Vielfalt ist typisch für das Viertel“ und verpflichtete sich dann selbst, als er anfügte: „und es ist unsere Aufgabe, das zu bewahren, zu pflegen und weiterzuentwickeln“.

Noch einer war - zu Recht - stolz auf das Fest: Oskar Mahler. Das Fest sei privat finanziert, und, obwohl es nicht beworben wurde, waren alle Tische und Bänke zwischen Taunus- und Niddastraße besetzt. „Wir wollen einen Impuls für Frieden und Versöhnung in die Welt senden“ so Oskar Mahler, der Anfang des Jahres in die SPD und den SPD-Ortsverein Bahnhof/Gutleut eingetreten ist. Das ist ihm und seinen Mitstreitern wirklich gelungen!

Als ein Imam sein Gebet spricht und singt, wird es still. Dann bricht der fröhliche Trubel wieder los, man stürzt sich auf das leckere Essen, plaudert noch ein wenig; plötzlich finden sich viele hilfreiche Hände: im Nu ist alles abgeräumt. Und wir gehen in dem Gefühl nach Hause: es war ein wunderschöner Abend, ein Abend, an dem es nichts Trennendes gab. Ein großes Dankeschön an die Initiatoren und alle, die dieses Fest möglich gemacht haben.

 

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

24.10.2017, 19:30 Uhr
OV-VORSTANDSSITZUNG
JOHANNA-KIRCHNER-ALTENHILFEZENTRUM
Gutleutstraße 319, 60327 Frankfurt am Main

13.11.2017, 19:30 Uhr
OV-VORSTANDSSITZUNG
SAALBAU GUTLEUT
Rottweiler Straße 32, 60327 Frankfurt am Main