ÖFFENTLICHE TOILETTEN AUS WERBEEINNAHMEN FINANZIEREN

Veröffentlicht am 31.01.2018 in Ortsbeirat

In der letzten Ortsbeiratssitzung wurde auch der Entwurf des Haushalts 2018 diskutiert. Dazu hat der Ortsvorsteher, Oliver Strank (SPD), den Antrag eingebracht, aus den Einnahmen der Stadt für die Vergabe von Werberechten im öffentlichen Raum, Mittel bereit zu stellen, um jedes Jahr mindestens drei öffentliche Toiletten zu errichten und dabei vorrangig das Bahnhofsviertel und das nördlichen Mainufer zu berücksichtigen.

Der Ortsbeirat 1 fordert seit Jahren öffentlich zugängliche Toiletten im Bahnhofsviertel und am nördlichen Mainufer, weil es den Anwohnern und Passanten dort inzwischen (im wahrsten Sinne des Wortes) „stinkt“, dass Besucher dort regelmäßig an die Hauswände oder in die Grünanlagen pinkeln. Nachdem die Neuvergabe der Werberechte im vergangenen Jahr zu deutlich höheren Einnahmen für die Stadt Frankfurt als in der Vergangenheit geführt hat, ist es sinnvoll und wünschenswert, einen Teil dieser Mehreinnahmen für die Errichtung und den Betrieb dringend notwendiger Toilettenanlagen zu verwenden. Entsprechende Verfahren werden bereits in mehreren deutschen Städten mit Erfolg angewandt.

Der Ortsbeirat hat dem Antrag bei einer Enthaltung zugestimmt.

 

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

28.10.2018, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
LANDTAGSWAHL IN HESSEN 2018
WAHLLOKAL

21.11.2018, 19:30 Uhr - 21.11.2018
OV-VORSTANDSSITZUNG
GEWERKSCHAFTSHAUS
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, Raum 3, 60327 Frankfurt am Main Gast: Stadtrat Mike Josef, Frankfurter SPD-Vo …